19. Adventskonzert der Chorgemeinschaft Langula

Das 19. Adventskonzert der Chorgemeinschaft Langula, durchgeführt am 4. Advent in der festlich ausgeschmückten Sankt Georg Kirche zu Langula, beeindruckte die Zuhörer mit gelungenen, abwechslungsreichen Vorträgen der Sängerinnen und Sänger und die Akteure mit einer überaus positiven Resonanz aus der Bevölkerung. Das spiegelte sich in Form eines bis zur 2. Empore fast vollständig besetzten Kircheninnenraums ebenso wie im lang anhaltenden Beifall bei Konzertende wider.

Chor Langula Advent 16

Den überaus zahlreichen Gästen, die sich nicht nur aus der Vogteigemeinde sondern auch aus den umliegenden Ortschaften und Mühlhausen einfanden, wurde unter der sehr engagierten Leitung des Dirigenten Peter Schnepf ein anspruchsvolles Hörvergnügen bereitet. Dabei erhielten die Solistinnen Sarah Maibuhr, Franziska Volkhardt, Christine und Lisa Dittrich, Christina Carius sowie Undine Sieber einen verdienten Extra-Applaus für ihre stimmungsvoll vorgetragenen Beiträge, in denen weihnachtliche Themen sowohl in klassischer als auch zeitgenössischer Form interpretiert wurden. Gleichermaßen anspruchsvoll und passend zum Anlass untermalten die Bläser der Kirchengemeinde, ebenfalls allesamt Vogteier, teils mit altbekannten aber auch eigens einstudierten Intonationen das Konzert. Sie sind schon seit Jahren unverzichtbare Unterstützer unserer Konzerte.

Chor Langula Advent 16

Eingebunden in die begleitenden Worte der Gemeindepfarrerin Sophie Kersten, die mit ihrer Klavierbegleitung beim Schlusslied des Chores gleichfalls ihre musikalischen Fähigkeiten einbrachte, wurde dieses vorweihnachtliche Programm zu einem sinnstiftenden Erlebnis für alle Beteiligten zur Einstimmung auf die bevorstehenden Feiertage. Die im Anschluss auf dem durch die Gemeinde Vogtei neu gestalteten Innenhof bei der Kirche angebotene Möglichkeit des Aufwärmens mit Glühwein und Bratwurst am offenen Feuer wurde dankend angenommen. In diesem passend hergerichteten Ambiente, unterstützt vor allem durch Mitglieder des Heimatvereins und des LCC, diente die Zeit auch dem gedanklichen Austausch zu dem eben Gehörten oder noch Bevorstehenden. Die Chorgemeinschaft sang zum Gottesdienst am Heiligabend um 17.00 Uhr in der Sankt Georg Kirche sowie traditionell seit dem Jahr 1848 auch am 1. Januar um 15.00 Uhr wieder auf den Treppen vor dem Pfarrhaus zum "Neujahrssingen", wozu alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Chor Langula Advent 16

An dieser Stelle soll darum noch einmal allen Beteiligten am 19. Adventskonzert auf das Herzlichste gedankt werden, in der Hoffnung, diesen Höhepunkt im Jahresprogramm der Chorgemeinschaft Langula noch oft in ähnlicher Form genießen zu können.

Autor: Baldur Schnepf

Fotos: R. Gladitz und P. Schnepf

Das Konzert begann mit dem Lied “Nun freut euch ihr Christen”. Das stimmte die Zuhörer ein. Pfarrerin Sophie Kersten begrüßte die Zuhörer mit passenden Worten. Sie sensibilisierte ihre Gemeinde für die Zeit des Advent. Es folgten alte und neue Weihnachtslieder, gesungen von den Männern allein, von den Frauen und von allen zusammen. Die Musiker des Bläserkreises begleiteten die Chöre. Dazu kamen die Lieder, die von den oben genannten Solisten geboten wurden. Weihnachtliche Musik erfüllte die Kirche. Lieder wie “Zündet die Lichter der Freude an”, “Fröhliche Weihnacht überall” und “Es ist ein Ros entsprungen” erzählten vom Geist der Weihnacht. Das zwölfte Lied “Gute Nacht”, verabschiedete die Besucher in den Advent.

“Eine gute Mischung zwischen Besinnlichkeit und Fröhlichkeit”, beschrieb Pfarrerin Kersten das Programm des Abends. Sie freute sich, zur Ruhe gekommen zu sein. “Das ist im Advent gar nicht so einfach”, lächelte sie. Um im Advent zur Ruhe zu kommen, können die Sinne genutzt werden, die Lichter sehen, die Musik hören, die weihnachtlichen Leckereien riechen und schmecken.

Nach dem Konzert trafen sich die Langulaer und ihre Gäste im Pfarrhof zu Glühwein und Rostwurst.

Michael Zeng

Vogteizeitung.de