140 Jahre Feuerwehr in Oberdorla

Fest mit vielen Gästen Eine halbe Woche lang feierten sich die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Sie hatten allen Grund dafür, denn „Vorzeigefeuerwehr“ wird man nicht alle Tage genannt.

Feuerwehrfest Oberdorla, Foto: Jens Fischer

Feuerwehrfest Oberdorla, Foto: Jens Fischer

Feuerwehrfest Oberdorla, Foto: Jens Fischer

Die Fotos hat freundlicherweise Jens Fischer zur Verfügung gestellt. Vielen Dank

Die Geschichte beginnt 1878 mit der Bildung einer Steigerabteilung von 20 Mann unter dem Wehrführer Heinrich Muder. Einmal hatte die Gemeindescheune am Anger Feuer gefangen. Obwohl die Spritzenmannschaft schnell zur Stelle war, konnten sie nicht verhindern, dass durch extremen Funkenflug sogar das 100 Meter entfernte Spritzenhaus abbrannte. Die Kameraden konnte in den Jahren viele feuerwehrsportliche Erfolge verbuchen, wie Kreis-, Bezirks- und Landesmeistertitel. 1939 war eine Mädchenmannschaft gegründet worden, die 60 Jahre später einen Meistertitel erreichte.

Bürgermeister Winfried Bötticher lobte die Zusammenarbeit der Wehren der drei Vogteidörfer mit insgesamt 90 Mitgliedern.

Jörg Breitbarth der langjährige Ortsbrandmeister ist Stellvertretender Kreisbrandinspektor geworden. Von ihm stammt die Bezeichnung „Vorzeigefeuerwehr“ für seine Mannschaft.

Zur Festveranstaltung ausgezeichnet wurden Karl-Heinz Nöthling für 60 Jahre Mitgliedschaft, sowie Marcus Breitbarth, Mareike Hilke, Rene Cotta uns Carsten Kleinschmidt.