Rotkäppchen besucht Oma in Oberdorla

Der Theaterverein Felchta führte zum 15. Mal ein Märchen zum dritten Advent auf. Diesmal war es Rotkäppchen. Der Verein bespielte zum ersten Mal die Bühne des Haus Vogtei in Oberdorla.

Laiendarsteller finden sich zusammen, proben und zeigen ein Märchen als Theaterstück. Das macht allen viel Spaß, den Darstellern und natürlich auch dem Publikum. Das merkt sofort, ob die Schauspieler bei der Sache sind. Und sie waren es!

Neben den Stammpublikum aus Felchta kamen auch Vogteier, Mühlhäuser, Heyeröder und sogar Besucher aus Niederorschel. Die Gäste wurden begrüßt vom Felchtaer Ortsteilbürgermeister René Seyferth.

Es gab Kaffee, Glühwein. Familie Müller aus Felchta bot Zuckerwatte und Crêpes an. Sogar Popcorn konnten die Gäste knuspern. Großes Kino, wie das Stück! Das Popcorn spielte auch im Märchenspiel ein Rolle.

Gespannt verfolgten Kinder und auch die Erwachsenen das Stück. Der Applaus am Ende zeigte: Es hat allen gefallen! Der Beifall und das tolle Publikum machen dem Theaterverein Mut und Lust zum Weitermachen.

Der Theaterverein bedankt sich bei dem Team vom Haus Vogtei in Oberdorla, bei Sven „Bronko“ Vollert für die Technik, bei Dominik Schulz für die Hilfe bei den Kulissen und bei Familie Müller für Zuckerwatte und Crêpes.

Rotkäppchen in Oberdorla

Rotkäppchen in Oberdorla

Rotkäppchen in Oberdorla

Dorothea Rost und Michael Zeng