Vogteier feierten sich

Am Samstagabend, dem 11.Oktober, tobte in Langula die Danke-Schön-Party zum MDR-Sommermärchen. Die Vogtei, Bitterfeld-Wolfen und Boxberg waren im August gegeneinander angetreten. In vier Stunden mussten die Kommunen eine Sandskulptur gestalten. Das geschah an den drei Orten im Abstand von einer Woche. Die Vogtei gewann den Wettstreit!

MDR-Frauen Anja Koebel und Svenja Vennemann

Foto: Die beiden MDR-Frauen Anja Koebel und Svenja Vennemann waren sich einig. In der Vogtei war´s am schönsten.

Die Vogteier bauten am 9. August ein riesiges Kleeblatt. Die Opfermoor-Göttin Diana stand in der Mitte. In jedem Blatt gestalteten die Vereine der drei Vogteidörfer wiederum kleine Skulpturen.
Nachdem die Vogtei, Bitterfeld-Wolfen und Boxberg ihre Skulpturen errichtet hatten, begann die Abstimmung, im Internet und per Telefon. Die Vogtei erhielt mit großem Abstand die meisten Stimmen.


Der Gewinner bekam vom MDR eine goldene Schaufel und eine Lasershow. Die Vogteier gönnten sich eine Party in Langula in der "Kuhbucht". Die beiden Künstler des Voteier Sommermärchen Andreas Kreddig und Pawel Baginski bekamen als Erinnerung je eine Mini-Diana-Göttin.


Am 11. Oktober war es soweit. MDR-Moderatorin und Patin der Vogtei im Sommermärchen, Anja Koebel, überreichte die goldene Schaufel. Svenja Vennemann vom MDR hat alle drei Konkurrenten im Sommermärchen begleitet. Sie fand es in der Vogtei am schönsten, weil alle sich gegenseitig geholfen haben. Als die MDR-Frau das im Langulaer Festzelt zugab, wurde es still. Gänsehaut! Dann gewaltiger Jubel. Alte Vogteier wissen warum.


Nach der Übergabe der goldenen Schaufel tanzten Bürgermeister Winfried Bötticher und Anja Koebel eine Ehrenrunde. Der stellvertretende Bürgermeister Eberhard Stiefel forderte Svenja Vennemann auf. Torsten Böhm hatte die Musik aufgelegt, mit der auch Anja Koebel beim Sommermärchen in die Luft ging, mit dem Kran der Feuerwehr. Alle sangen mit: Auf Uns von Adreas Bourani.


Die Langulaer Vereine gestalteten die Party. Der Langulaer Carneval Club (LCC) grillte Bratwürste, andere schenkten Bier aus und natürlich andere Getränke. Es wurde erzählt, dass die Zutaten für das Fest aus allen drei Dörfern besorgt wurden. Das war eine tolle Sache.


Das Fest war sehr gut besucht mit Vogteiern aus allen drei Dörfern und Gästen aus der Umgebung.


Michael Zeng

Vogteizeitung.de und Vogteikalender.de