Drei Alpenhäuser der hainichhöfe® in Kammerforst

Knut Völkerling, Geschäftsführer der gleichnamigen Hainich Schreinerei in Kammerforst, empfing Landrat Harald Zanker und die Projektbearbeiterin des Regionalbudgets, Anja Grabe in seiner Werkstatt. Die Hainich Schreinerei Völkerling zählt zu den regionalen Unternehmen, die die Entwürfe der Projektinitiatoren zu den hainichhöfen® vom März 2013 in die Realität umsetzen.

Arbeitsbesuch Hainich Schreinerei Völkerling

Foto: In der Werkstatt von Knut Völkerling: Zu sehen sind Küchenschränke und Badmöbel, die individuell für die hainichhöfe® an der Fuchsfarm angefertigt werden.

Zur Erinnerung: Im Jahr 2012 stellten die Initiatoren des Projektes „Hainichhöfe“, Jürgen Fett (HainichConsult GmbH), Elfi und Norbert Maria Braun (Braun Hotelmarketing) sowie Guido Rottkämper (design2sense), erstmals ihre Idee im Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis vor, hochwertige und komfortable Chalets aus natürlichen Materialien in der Welterberegion Wartburg Hainich zu errichten. Der Landrat zeigte sich von der ersten Minute an begeistert von den Gedanken des Quartetts. Um auch den Regionalbudget-Beirat davon zu überzeugen, das Vorhaben finanziell zu unterstützen, erläuterte er den Gremiumsmitgliedern im März 2013 die ersten Projektansätze. Einstimmig wurde dieser Idee zugestimmt. Das Thüringer Landesverwaltungsamt sprach sich ebenso positiv für die Realisierung des Vorhabens aus und genehmigte die beantragten Fördermittel in Höhe von 25.000 Euro, mit welchen die Kosten für die Konzeptentwicklung, die Standortprüfung und den Aufbau einer eigenen Homepage gedeckt wurden.

Zwischen Küchenzeilen und Badschränken berichtete Knut Völkerling, dass nächste Woche drei der sechs Chalets an der Fuchsfarm komplett eingerichtet seien. Der Auftrag für ihn und sein Team lautet, eine Fläche von 70 Quadratmeter, aufgeteilt auf zwei Ebenen mit einem großen, offenen Wohnraum mit Küche, Esstisch, Couch und Kamin, zwei Schlafzimmern und einem Badezimmer, je Haus zu möblieren. Die moderne Küche wird schon bald den ersten Gästen ermöglichen auch selbst regionale Produkte zuzubereiten. Am nahegelegenen Esstisch lässt sich der nächste Tagesausflug in die Welterberegion Wartburg Hainich gut planen und von der gemütlichen Couch aus kann der weitläufige Ausblick dank dem Panoramafenster auch bei schlechterem Wetter genossen werden. Die Schlafzimmer sind schon teilweise mit platzsparenden Einbauschränken eingerichtet. Das großes Bett garantiert erholsame Nächte nach einem erlebnisreichen Tag. Das Bad überzeugt mit einem kleinen, privaten Spa-Bereich. Die integrierte Infrarotkabine wärmt nicht nur zur anstehenden kalten Jahreszeit, sondern ist ein Wellness-Angebot, welches das ganze Jahr über genutzt werden kann.

Anja Grabe

Regionalmanagement