Ausstellung zum 20. Kreisjubiläum

20 Jahre Unstrut-Hainich-Kreis – 20 Jahre Kreisverwaltung“ lautet der Titel der sehr interessanten Ausstellung, die ab sofort im Landratsamt zu sehen sein wird. In den Räumlichkeiten des Kreisarchivs, im Keller des Verwaltungsgebäudes in der Bonatstraße 50, in Mühlhausen können sich Interessierte auf eine Reise in die Vergangenheit begeben.

Regina Hornischer und Michael ZengDabei werden die zurückliegenden zwei Jahrzehnte in Sachen aus Sicht des Landratsamtes beleuchtet. Unter anderem finden sich Unterlagen zur ersten Kreistagssitzung im Jahr 1994, zu den Partnerschaftsregionen sowie zur Wappenfindung. Besondere Ausstellungshöhepunkte sind das erste Amtssiegel sowie eine handgemalte Kreiskarte mit den Silhouetten der vier Städte im Kreisgebiet. Auch die Aufgaben der Verwaltung und die unterschiedlichen Fachdienste finden in einer speziellen Vitrine Berücksichtigung. Auch den verschiedenen Ortschronisten der Region sowie Aktivitäten der Belegschaft wurde Interesse geschenkt

In mühevoller Kleinarbeit haben die selbsternannten „Archivmäuse“ Regina Hornischer und Michael Zeng die vielfältigen, historischen Unterlagen, Exponate und Fotos zusammengetragen. Die Idee zur Ausstellung wurde im Frühjahr anlässlich des diesjährigen Kreisjubiläums geboren. Deren Umsetzung nahm die vergangenen fünf Monate in Anspruch. Durch die Ausstellung sind der Kreisverwaltung keinerlei Kosten entstanden, betonten alle Beteiligten. Besonderer Dank gilt den zahlreichen Mitarbeitern und kreiseigenen Institutionen, die bereitwillig Ausstellungsstücke zur Verfügung gestellt haben, so Archivleiterin Regina Hornischer. Die Schau wird sieben Monate lang, bis zum 30. März 2015 (Montag, Mittwoch, Donnerstag von 9 – 15 Uhr, Dienstag 9 - 18 Uhr und Freitag 9-12 Uhr) zu sehen sein. Die Mitarbeiter des Archivs stehen selbstverständlich als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei. Besonderer Dank geht an die langjährigen Mitarbeiter des Kreisarchivs, Frau Hornischer und Herrn Zeng, die diese Schau auf die Beine gestellt haben. Ich wünsche allen Ausstellungsbesuchern viel Spaß beim Rückblick in die letzten beiden Jahrzehnte“, betonte Landrat Harald Zanker bei der Eröffnungsveranstaltung.

Pressestelle

Kirstin Freitag