Mallinden

 

 

 

Die Mallinden (manchmal auch Mahllinden) sind eine Gruppe von drei alten Lindenbäumen zwischen Oberdorla und Niederdorla an der Landesstraße L 1016 in Richtung Langula. Jedem Vogteidorf war ein Baum zugeordnet. Der älteste Baum, eine Sommerlinde, wird auf ein Alter von 400 Jahren geschätzt. Die beiden anderen Winterlinden sind in etwa 200 Jahre.

     

 

 

Der Ort wird für die ehemalige Gerichtsstätte der Mark Dorla gehalten und ist mit einem Steinernen Tisch versehen. Alte Schriften ist zu entnehmen, dass hier Hinrichtungen stattgefunden haben. So wurde eine Frau auf dem Scheiterhaufen als Hexe verbrannt.

 

Mark Dorla (weiter)

Steinerner Tisch (weiter)