So beantragen Sie einen neuen Reisepass

Für Reisen ins Ausland wird ein Reisepass benötigt, sofern der Personalausweis als Passersatz nicht anerkannt wird. Bei Minderjährigen muss die Antragstellung durch die gesetzlichen Vertreter erfolgen, ggf. ist eine Zustimmungserklärung des nicht vorsprechenden gesetzlichen Vertreters vorzulegen. Die Beantragung muss grundsätzlich persönlich erfolgen. Bei der Beantragung eines Reisepasses für Kinder ist die Anwesenheit des Kindes zwingend notwendig. Die Bearbeitungszeit dauert in der Regel zwei bis drei Wochen.

 

Kann der Reisepass nicht rechtzeitig ausgestellt werden, muss ein Expresspass beantragt werden, der innerhalb von drei Arbeitstagen ausgestellt wird (Zuschlag 32,00 Euro). Nur wenn auch hier die Zeit nicht ausreicht, kann ein vorläufiger Reisepass mit der Gültigkeitsdauer von einem Jahr beantragt werden.

 

Für Vielreisende besteht die Möglichkeit einen 48-Seiten Reisepass zu beantragen (Zuschlag 22, 00 Euro).

 

Benötigte Unterlagen

  

-  

aktuelles biometrisches Passfoto

-

Personalausweis bzw. Reisepass

-

Kinderausweis, wenn vorhanden

-

bei Minderjährigen ggf. die Zustimmungserklärung der gesetzlichen Vertreter

  

Kosten der Antragstellung

  

-  

Antragsteller bis 24 Jahre  

37,50 Euro  

( 6 Jahre gültig)

-  

Antragsteller ab 24 Jahre

59,00 Euro

(10 Jahre gültig)

-

Vorläufiger Reisepass

26,00 Euro

(1 Jahr gültig)

-

die Bezahlung der Kosten erfolgt bei Antragstellung